Fabiola, Sylvia

Sylvia Fabiola ist das Pseudonym der Schriftstellerin Sylvia Führer, den sie für dieses künstlerisch orientierte Buch gewählt hat.

Sylvia Führer wurde in Stuttgart geboren und ist von Jugend an eine vielseitige Querdenkerin. Sie wuchs zweisprachig auf Gran Canaria (Spanien) auf und absolvierte an der Pädagogischen Hochschule in Freiburg i.Br. das Studium von Musik und Religion, welches sie mit dem Lehramtsexamen abschloss. Seit langen Jahren beschäftigt sie sich auch mit Kunst, Psychologie und Meditation.

Sylvia Führer ist in Freiburg und Umgebung als Musik- und Spanischlehrerin sowie als freie Autorin tätig. Sie entwickelte eine neue Methodik für den Instrumentalunterricht, aus der ein musikpädagogisches Standardwerk entstanden ist. Aus ihrer Feder stammt zudem ein Kinderbuch mit dem Titel „Die Münze Nuria“ zum Thema nachhaltige, solidarische Wirtschaft. In zahlreichen Publikationen in Fachzeitschriften führt sie unterschiedliche ethisch orientierte Denkansätze zusammen und erleichtert damit Verständigung.

Seit langen Jahren beschäftigt sich Sylvia Führer mit der Metamorphischen Kunst Octavio Ocampos, dessen Bilder sie in Vorträgen und Publikationen vorstellt. In ihrem Wirken verbindet sie Interkulturalität und Innovation mit ihrem künstlerisch-kreativen Ansatz.

Bisher bei Bestoff von ihr erschienen: „Sylvia Führer: Liebe oder Illusion? – Vom Überkick zum Überblick“ mit einem Vorwort von Hans Jellouschek und Bildern von Octavio Ocampo.

Siehe auch: www.Sylvia-Fuehrer.de/buech5/

 

 

Warenkorb