Lizzie Brooks: Unsichtbar

13,90 

Staufer, Ronja

DIN A5, Softcover, 228 Seiten
ISBN 978-3-942427-17-3

Lieferzeit: 1 - 2 Tage

Beschreibung

Krimi Thriller mit einem Schuss Fantasy

Lizzie Brooks Unsichtbar: Jeder hat seine Bestimmung …
auch die 15-jährige Lizzie, die mir der ihren jedoch ganz und gar nicht zurechtkommt.
Denn die übermenschliche Gabe, die ihr ihre Eltern vererbt haben, krempelt von heute auf morgen ihr Leben
völlig um. Während Lizzie in den gefährlichen Alltag der Fantômes de la nébuleuse eintaucht, muss sie neben
dubiosen Drogenbaronen und einem zwielichten Polizeipräsidenten auch noch mit ihren Gefühlen kämpfen.

Leseprobe

Prolog
„Und das hältst du für eine gute Idee1Mich gleich auf der Titelseite?“ Johanna lachte nur und Ich verdrehte die Augen.

Klar, unsere Schalerzeitung hatte Dreijähriges und ich war die.., Chefredakteurin“,aber mein Bild gleich auf der ersten Seite1? „Das schreckt sie doch bloß vom lesen ab I“ Jetzt lachte Johanna noch lauter. Sie war meine absolut beste Freundin,wahrscheinlich weil wir uns belde so ähnlich waren. Genau wie Johanna war ich eine „Interne“ in unserem Internat.Wir lebten beidein einem Kloster und  beide waren wir dort von unseren Eitern einst ausgesetzt worden. Aber daran erinnere ich mich kaum, deshalb hatte ich es noch nie für besonders wichtig angesehen.

Nur ln Bezug auf den späteren Verlauf der Geschichte sollte ich es vielleicht schon einmal erwähnen.

So, nochmal zum Mitschreiben: Ich heiße Elizabeth Brooks, werde von meinen Freunden Lizzie genannt

(niemals Uzl), bin knappe sechzehn Jahre alt und lebe in einem kleinen Frauenkloster,wo ich mir mein Zimmer mit Johanna teile, einem optimistischen Wesen mit vielen kleinen Sommersprossen undhübschen,braunen Locken.

Und wieso fange ich ausgerechnet hier an zu erzählen? Wo Johanna gerade beschlossen hat, mein Bild auf die Titelseite unserer Jubiläumsausgabe zu setzen? Weil das der Anfang allen Übels war.

Meinen Alltag vertrieb ich mir zum Großteil außerhalb dieses Klosters. Zwar besaß es prachtvolle Gärten und eine riesige Bibliothek, aber es war eben ziemlich ruhig,in so einem Kloster. Und ich konnte mit Ruhe nicht viel anfangen.

Lizzie Brooks Unsichtbar

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreiben Sie die erste Bewertung für „Lizzie Brooks: Unsichtbar“

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.